Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Leo-Ralph Unger ist ein Maler, dessen Werke sich durch spezielle Strukturen und einer sehr persönlichen Farbnote auszeichnen. Seine Wahrnehmung von Figuren und konkreten Formen offenbaren neue Seiten an alltäglichen Objekten und seine Gemälde kreieren einen lebhaften Eindruck. Das Spiel zwischen Hell und Dunkel in Ungers Werken ist einfach großartig und verleiht jedem Raum ein besonderes Ambiente. Sie können sich die Gemälde in der Online-Galerie auf dieser Website ansehen oder Sie besuchen eine seiner Ausstellungen, die im Vorfeld rechtzeitig bekannt gegeben werden.

 

L E O   R A L P H   U N G E R,

 

geboren 1960 in Aachen, Deutschland, Kunstmaler, Autodidakt

 

Im Jahre 1980 Mitbegründer der Künstlergruppe „AC-80“. Er malt damals wie heute im Stil eines kritischen surrealen Realismus. In den 1980 Jahren stellte er mit seinen Künstlerkollegen (unter anderem auch mit einem Schüler von Joseph Beuys) auch in den benachbarten Ländern Holland und Belgien aus (Amerika muss leider immer noch warten). Zu dieser Zeit war die „Neue Deutsche Welle“ angesagt und diese Zeit war sehr prägend für weitere Werke. Er hat sich kontinuierlich weiter entwickelt, ist aber seinem Konsens und Stil immer treu geblieben. Fast ausschließlich großformatige Bilder werden gemalt und ausgestellt.

 

L E O   R A L P H   U N G E R,

 

Born 1960 in Aachen, Germany, Art painter, autodidact

 

In 1980 co-founded the artist group "AC-80". He painted at that time, as today, in the style of a critical surreal realism. In the 1980s he and his artist colleagues (including a student of Joseph Beuys) also exhibited in the neighboring countries of Holland and Belgium (America still has to wait). At this time the "Neue Deutsche Welle" was announced and this time was very important for further works. He has continued to evolve, but has always remained loyal to his consensus and style. Almost exclusively large-format pictures are painted and exhibited.

Zurzeit findet noch eine Ausstellung im Atelier "Bismarck 35" (kunstWERTstatt.de) in den Räumlichkeiten von Nicole Röhlen bis zum So, den 24.März statt (15.00-18.00 Uhr) statt. Die nächste Ausstellung ist für den Herbst 2019 geplant. Der genaue Termin wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.